Liberal Do-Gooders

You guess it. In German, we call them "Gutmenschen". They mean it well, but rarely think about the effects of their deeds, if they can think at all, believing it's all for the greater 'good'.

1.8 Millionen um das 'Risiko' zu vermeiden, eine Vorstellung nicht zu 80% zu subventionieren zu müssen

Im Jahre 2016 muss ja das Stadttheater Bern 'saniert' werden. Jetzt haben die Sozialisten erkannt, dass es nicht tragbar ist, auch nur eine 'Vorstellung', die grundsätzlich mit mindestens 80% subventioniert ist, ausfallen zu lassen:

Und wieviele 'Gemüsehändler' betreiben auch noch Koranschulen?

In Wien hat man hinter einem 'Gemüseladen' eine illegale Koranschule gefunden, die offenbar nicht dafür geplant war, die offizieillen, nach österreichischem Islamgesetz konformen Inhalte weiterzuvermitteln:

Zwischen Zucchini und Melanzani schlichen sich die Oberstufen-Schüler in ihr "Geister-Gymnasium" in Wien-Favoriten: Die Islamschule wurde dem Stadtschulrat verheimlicht, der Eingang ist hinter einem Gemüseladen versteckt.

Die EU will heute 20000 'Flüchtlinge' in Europa 'verteilen', morgen sind es 200 Millionen

Die EU hat angekündigt, 20000 'Flüchtlinge' über alle europäischen Staaten verteilen zu wollen, um Italien, Deutschland und ein paar andere Länder, die hohe Sozialleistungen zahlen und deswegen 'Flüchtlinge' anzieht:

Damit legitimiert unsere Landesregierung Datendiebstahl und Wirtschaftsspionage

Der Bundesrat, nachdem er schon so oft eingeknickt ist, hat vor, noch weiter vor dem Ausland einzuknicken, und Verbrechen zu belohnen:

Die Schweiz könnte künftig auch auf Basis gestohlener Bankkundendaten Amtshilfe leisten. Der Bundesrat will einen neuen Anlauf für die nötigen Gesetzesänderungen nehmen.

Kompromisse funktionieren nicht, wenn man etwas zu verlieren hat

Sobald Staatssekretäre nicht mehr für den Bundesrat arbeiten, werden sie tendenziell etwas gesprächiger, und sagen, was nicht funktioniert, wenn man mit Brüssel verhandelt:

One-way roads are more accident-prone than bidrectional roads

The left is craving about one-way roads in order to 'calm' traffic, slow it down and annoy motorists, all in the name of security. However, exactly this makes traffic more dangerous to cyclists:

Africas youngest billionaire...

...goes by the name of "Ashish Thakkar". Please find the error.

Unless you count all these corrupt potentates in resource-rich countries, but they have not earned their money with their own mental and entrepreneurial capacities.

Die SBB erzielen Gewinn (und der Osterhase existiert auch)

Es soll tatsächlich möglich sein:

Trotz der auf 7,7 Milliarden Franken per Ende 2014 wachsenden Nettoverschuldung haben die SBB nun Geld gefunden, das sie in die Pensionskasse einschiessen können – und zwar 690 Millionen Franken.

Useless university degrees

There's a huge rage in the US going on over student loans which - a specialty in US bankruptcy law - you cannot default and discharge from, and some states - in other words, the tax payer - are taking measures to get their money back:

Linke 'Ökonomie' am praktischen Beispiel erklärt

Und leider gibt es immer wieder mal Ökonomen, deren Wissen offenbar nach der Maxime 'Marx & Murks' zustandegekommen ist, wie z.B. auch bei diesem Beispiel:

und die SP bringt ausgerechnet jetzt ein kontroverses Thema wieder auf den Tisch: die 35-Stunden-Woche. An ihrer nächsten Delegiertenversammlung will die Partei Massnahmen für die Lohngleichheit diskutieren, darunter die 35-Stunden-Woche

Damit ist das Dubliner Erstasylabkommen toter Buchstabe

Wieder mal hat sich unser Bundesveraltungsgericht dazu aufgerungen, internationale Verträge umzuinterpretieren:

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) muss künftig auch bei klaren Dublin-Fällen stets alle relevanten Umstände vertieft abklären und konkret begründen, warum es die Gesuche nicht selbst behandeln will. Das haben die St. Galler Asylrichter jüngst per Grundsatzurteil verfügt.

Unsere Regierung kann nicht lesen

Am 9. Februar 2014 wurde die inzwischen dem Ausbruch eines VEI8-Vulkans äquivalente Masseneinwanderungsinitiative angenommen, und der Bundesrat hat eine weitere Idee, wie diese umzusetzen ist:

Der Bundesrat will die vom Volk beschlossene Zuwanderungsbeschränkung vorerst nicht auf EU-/Efta-Bürger anwenden.

Jetzt überprüfe man kurz mal, ob der Initiativtext eingehalten wird:

Now a criminal in the UK can be punished with 'victim empathy courses'

Burgarize one home in the UK, get a slap on the wrist.

Burglarize 50 homes, you maybe get a jail sentence.

However, if you burglarize more than 200 homes, you will get a 'victim empathy course':

A serial thief who admitted committing more than 200 burglaries in just two years has avoided jail and been ordered to attend a ‘victim empathy course’, it was revealed today.

Syndicate content