Our 'beloved' foreigners

Not about the usual foreigners, but those hell-bent on plying their usually criminal trade. Also those our government loves to protect. Basically all the foreigners that we don't want in Switzerland.

Wenn man nur vier Jahre absitzen muss, um seine Frau der Ehre wegen 'abzuschlachten'...

...dann ist das für die entsprechenden kulturellen Kreise ein guter Deal. Doch zum Sachverhalt:

Im Haus meiner Großeltern hat er 20 Stiche gebraucht, bis meine Mutter tot war.

Und damit war der 'Ehre', oder eher dem absoluten Machtanspruch des Islams gegenüber Frauen, Genüge getan. Und der Rechtsstaat hat das auch ähnlich gesehen, wenn man das Strafmass analysiert:

Im Tessin bleibt im Kampf gegen die Kriminalität nur noch die Schusswaffe übrig

Im Tessin können dank der Inaktivität der Behörden  fehlenden Kontrollen an der Grenze die Kriminellen schalten und walten, wie sie sollen, und werden dabei immer verwegener:

«Einbrecher haben wir schon seit einigen Jahren. Doch ihre Vorgehensweise hat sich in den letzten Monaten geändert. Die Täter scheuen den Kontakt zu den Opfern nicht mehr», sagt Carlo Croci (51), Gemeindepräsident von Mendrisio TI. «Die Bevölkerung hat Angst. Wir müssen etwas machen.»

If you're a hardcore criminal, just pretent to be gay

...and thus prevent getting deported:

An illegal immigrant who stabbed a 15-year-old  schoolboy to death less than a year after arriving in Britain cannot be deported because he claims to be gay, judges ruled yesterday.

Italy is simply piping the asylum seekers into northern countries

Since it was banned to forcibly return welfare migrants to where they came from if they try to cross the mediterranean see by boat, Italy is importing them by the thousands, day for day:

Und wenn der Islam nicht Strafrabatt gibt, dann hält die Ethnie hin

Wenn ein normaler Menschen in Deutschland mit entzogenem Führerschein, dafür aber stockbesoffen bei rot über eine Kreuzung brettert und einen Unfall mit sieben teils schwer verletzten Menschen verursacht, gibt das im Normalfall 3-5 Jahre Gefängnis und ein langjähriges Fahrverbot. Ist der Täter aber Türke, dann geht das in Köln auch anders:

Drei Vergewaltigungen = Vier Jahre Gefängnis

Und wieder mal hat ein Gericht entschieden, dass Verbrechen, die eigentlich nur von Tieren verübt werden, in dreifacher Ausführung nur zu vier Jahren Gefängnis führen:

Die Kosten der Ausländerkriminalität am praktischen Beispiel

WIeso der Staat finanzielle Probleme wegen der stetig steigenden Staatsausgaben hat, muss snur mal dieses Beispiel einer erfolgreichen Drogenfahndung durchrechnen und sich überlegen, dass es Dutzende solcher Fälle gibt, Jahr für Jahr:

"Kulturelle und religiöse Herkunft" legitimiert Ehrenmord

Man wundert sich langsam nicht mehr, womit Straftaten von Migranten gewisser ethnischer Herkunft legitimiert werden. Wie zum Beispiel in diesem Fall, der sich in Frankfurt am Main zugetragen hat:

Die deutsche Justiz kapituliert vor dem Mörder von Kirchweyhe

Nachdem ein Türke einen jungen Deutschen totgeschlagen ist, ist heute das Urteil für die Tat verkündet worden:

Jetzt das Urteil gegen Tottreter Cihan A. (21): fünf Jahre und neun Monate Jugendhaft!

Und das für eine Tat, die man als Mord qualifizieren muss:

Damit ist die Asylanteninvasion Europas nicht aufzuhalten

Offenbar muss man es den Asyl-'Bewerbern', die gerne von unseren Sozialsystemen ausgehalten, mit der Invasion Europas noch leichter machen als bisher:

Spanien hat den Einsatz von Gummigeschossen an den Grenzen zu seinen Exklaven in Ceuta und Melilla verboten. Die Grenzschützer dürften die Geschosse nicht länger einsetzen, um afrikanische Flüchtlinge zurückzudrängen, sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Madrid am Dienstag.

Holen wir die doch die Wirtschaftsflüchtlinge direkt in Afrika ab!

Offenbar kriegt die EU noch nicht eine genügende Masse von afrikanischen Wirtschaftsflüchtlingen nach Europa hinein, und deswegen hat gestern der Innenausschuss des Europaparlaments beschlossen, dass Frontex, eine Agentur, die eigentlich für die Bekämpfung der illegalen Einwanderung an den EU-Aussengrenzen geschaffen wurde, jetzt verpflichtet ist, jede mit "Asylsuchenden" vollgestopfte Nusschale aus ihrer selbstverursachten Seenot zu retten:

Für Asylanten den roten Teppich, für Rentner einen Tritt

Und wieder mal hat sich Hamburg, nach dem sie schon Wirtschaftsflüchtlinge an bester Lage unterbringen wollen, wieder mal nach dem Motto "Dem Asylant alles, dem Deutschen nichts" gehandelt:

Das Pflegeheim am Holstenkamp 119 in Bahrenfeld wird zum 1. Juni dichtgemacht. Der Plan: In Haus 2 und 3 der bisherigen Pflegeeinrichtung sollen 330 Flüchtlinge, vor allem Familien, einziehen. Das hat die Sozialbehörde auf Anfrage bestätigt.

Dieser deutsche Richter hat Angst vor dem muslimischen Mob

Es ist beinahe unglaublich, womit man in Deutschland, 'richtige' Ethnie vorausgesetzt, vor Gericht mit einer bedingten Strafe davonkommen kann:

Im Januar 2012 wurde Mohamed A. (23, aus Wedding) wegen eines Tankstellenüberfalls zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Obwohl er im Prozess damals noch einen anderen Raub gestand, kam er für diesen erst gestern vor Gericht. Und für Körperverletzung – die Opfer waren Polizisten!

Sozialhilfebetrug zahlt sich aus

Die gutgläubigen Zürcher Sozialbehörden haben wieder mal einem Ausländer eine Story für bare Münze abgekauft - um genau zu sein, für 303'000 Fränkler:

Zwischen 2001 und 2011 kassiert P. rund 303 000 Franken Sozialhilfe – obwohl er gleichzeitig ein Vermögen von rund 897 785 Franken anhäuft und auf vier Bankkonten bei Credit Suisse, Migros Bank und Zürcher Kantonalbank verteilt.

Für Wirtschaftsflüchtlinge wird der rote Teppich ausgerollt

Dass 'asylsuchende' Flüchtlinge, die zu 99.5% aus wirtschaftlichen Gründen illegal in die Bundesrepublik eindringen, den roten Teppich ausgerollt bekommen, war ja schon lange bekannt. Nun geht man aber noch einen Schritt weiter:

Syndicate content