Die Deutsche Krankheit

Deutschland ist gründlich im Arsch. Das wusste schon Götz von Berlichingen und verlangte, dort geleckt zu werden.

Wie teuer ist ein 'Intensivtäter' in Deutschland?

1500 Euro. Pro Tag:

Grimmig blickt der Junge mit dem Basecap die Männer an, die ihm folgen. Sie wollen nichts Böses. Sie wollen, dass er nichts Böses macht! RUND UM DIE UHR, SIEBEN TAGE DIE WOCHE! Der Junge ist gerade erst 14 Jahre alt geworden, heißt Igor*, stammt aus Russland und ist, was die Polizei „Intensivtäter“ nennt.

Was schon in Frankreich versagt hat, muss jetzt auch in Deutschland durchgestiert werden

Nachdem man in Frankreich schon mit den "35 heures" durchschlagende Erfolge™ gefeiert hat, will das eine konservative Partei auch in Deutschland durchsetzen:

Doch jetzt scheint auch die Union Gefallen an der Arbeitszeitverkürzung für Väter und Mütter zu finden, schlägt 35 Stunden/Woche vor: „Die 35-Stunden Woche für Eltern ist eine gute Idee“, sagte der Chef des Bundestags-Familienausschusses, Paul Lehrieder (54, CSU), zu BILD.

Und wenn der Islam nicht Strafrabatt gibt, dann hält die Ethnie hin

Wenn ein normaler Menschen in Deutschland mit entzogenem Führerschein, dafür aber stockbesoffen bei rot über eine Kreuzung brettert und einen Unfall mit sieben teils schwer verletzten Menschen verursacht, gibt das im Normalfall 3-5 Jahre Gefängnis und ein langjähriges Fahrverbot. Ist der Täter aber Türke, dann geht das in Köln auch anders:

Offiziell gibt es keinen 'Islamrabatt', aber...

...wenn man bedenkt, dass der Mann aufgrund der mit der Einhaltung der vom Ramadan verursachten 'Schwächung des Körpers' für die kaltblütige Erschiessung eines Mannes - notabene eines eingeborenen Deutschen - nur 12 Jahre bekommt, dann muss man sich ernsthaft fragen:

Der Täter, ein gläubiger Muslim, sei nicht mehr Herr seiner Sinne gewesen! Mustafa Y. habe im Fastenmonat Ramadan – trotz Hitze – vor der Tat seit 14 Stunden weder gegessen noch getrunken.

"Kulturelle und religiöse Herkunft" legitimiert Ehrenmord

Man wundert sich langsam nicht mehr, womit Straftaten von Migranten gewisser ethnischer Herkunft legitimiert werden. Wie zum Beispiel in diesem Fall, der sich in Frankfurt am Main zugetragen hat:

Damit ist Deutschlands Weg in die Schuldknechtschaft zementiert

Eigentlich konnte man es sich ausdenken, dass ein staatlich sanktioniertes Gericht den Staat nicht angreifen darf und kann. Und genauso ist es auch eingetreten:

Neben dem Vertrag über den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) sei auch der europäische Fiskalpakt verfassungsgemäß. Die Kläger hatten argumentiert, mit dem ESM werde die im Grundgesetz verankerte Budgethoheit des Bundestags untergraben.

Warum es bei der ganzen LGBTTI-Debatte wirklich geht

Im Endeffekt geht es nur darum, schon bei den Jüngsten die kulturmarxistischen Ansichten der SPD und der Grünen einzupflanzen.

Die deutsche Justiz kapituliert vor dem Mörder von Kirchweyhe

Nachdem ein Türke einen jungen Deutschen totgeschlagen ist, ist heute das Urteil für die Tat verkündet worden:

Jetzt das Urteil gegen Tottreter Cihan A. (21): fünf Jahre und neun Monate Jugendhaft!

Und das für eine Tat, die man als Mord qualifizieren muss:

Für Asylanten den roten Teppich, für Rentner einen Tritt

Und wieder mal hat sich Hamburg, nach dem sie schon Wirtschaftsflüchtlinge an bester Lage unterbringen wollen, wieder mal nach dem Motto "Dem Asylant alles, dem Deutschen nichts" gehandelt:

Das Pflegeheim am Holstenkamp 119 in Bahrenfeld wird zum 1. Juni dichtgemacht. Der Plan: In Haus 2 und 3 der bisherigen Pflegeeinrichtung sollen 330 Flüchtlinge, vor allem Familien, einziehen. Das hat die Sozialbehörde auf Anfrage bestätigt.

Dieser deutsche Richter hat Angst vor dem muslimischen Mob

Es ist beinahe unglaublich, womit man in Deutschland, 'richtige' Ethnie vorausgesetzt, vor Gericht mit einer bedingten Strafe davonkommen kann:

Im Januar 2012 wurde Mohamed A. (23, aus Wedding) wegen eines Tankstellenüberfalls zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Obwohl er im Prozess damals noch einen anderen Raub gestand, kam er für diesen erst gestern vor Gericht. Und für Körperverletzung – die Opfer waren Polizisten!

"Es gibt keine Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien in die Sozialsysteme"

Dieser Satz wurde vor kurzer Zeit von einem deutschen Minister so geäussert. Ob wider oder trotz besserer Kenntnis lässt sich nicht mehr beweisen, aber die Fakten sprechen für sich:

Demnach ist die Zahl bulgarischer und rumänischer Hartz-IV-Bezieher in Deutschland Ende Oktober auf einen neuen Höchststand von 41 999 gestiegen. Das sind knapp 50 Prozent mehr als im Oktober 2012 (28 053).

Für Wirtschaftsflüchtlinge wird der rote Teppich ausgerollt

Dass 'asylsuchende' Flüchtlinge, die zu 99.5% aus wirtschaftlichen Gründen illegal in die Bundesrepublik eindringen, den roten Teppich ausgerollt bekommen, war ja schon lange bekannt. Nun geht man aber noch einen Schritt weiter:

Die deutsche Bundesregierung paktiert offen mit Linksradikalen

Seit einiger Zeit war es so, dass man in Deutschland, sobald man eine sozial-politische Initiative gegründet hat und Geld vom Staat wollte, eine Bekennntnis unterschreiben musste, dass sie zur demokratischen Ordnung der Bundesrepublik Deutschland stehen mussten:

Inzwischen gibt es für verheiratete Minderjährige auch noch Kindergeld für die Eltern

Es ist kaum zu glauben, zu welchen weltfremden Urteilen der Bundesfinanzhof kommt, wenn es darum geht, Ausländern (die Empfänger sind wohl kaum ethnische Deutsche) noch mehr Geld zu übergeben:

Syndicate content