Red & Green Whiners

The people that start whining as soon as something is 'unjust', or perceived as such.

Die Folgen des Berner Abfall-Irrsinns

In Bern sehen die hochmodernen, sicherlich 'multifunktionalen' Abfallsammelstellen wie die Strassenecke in Islamabad aus (und dort könnte es dank Talibans, die beim 'Littering' dem Täter Hände oder Füsse abhacken, sauberer sein), wie der Blick berichtet:

Mitte-Links hat Angst, dass die Weltwoche noch mehr ihrer Mauscheleien entlarvt

Die Politiker von CVP, SP, FDP, Grünen, Grün-Liberalen, CVP und dem Widmer-Schlumpf-Fanclub haben Angst vor der Weltwoche, weil sie aufdeckt, was sie tagein, tagaus an Sachen vertuschen und dem Volk verheimlichen:

Emails ausdrucken kann jeder, aber sind diese auch unfälschbar?

In die Affäre Hildebrand kommt jetzt langsam etwas Bewegung, und der Beschuldigte will jetzt die Emails vorlegen, mit denen seine Frau, so Diktion der Mainstream-Medien, die Devisentransaktion veranlasst haben soll:

Wahrscheinlich von einem der iMac-Computer in ihrer Galerie für zeitgenössische Kunst schickt Kashya um 13.20 Uhr eine dreizeilige Nachricht:

Something must be deeply wrong in PETA brains

Sometimes, one asks himself whether being left or green is a mental illness. For the latter, the hints that this is actually the case are growing stronger:

The animal rights group known for risque anti-fur campaigns and 'Meat is Murder' slogan, is going one step further to give dead cows a memorial reserved for human victims. 

Intelligente Fussgänger würden weit mehr Unfälle am Zebrastreifen verhindern als 'intelligente' Autos

Seit November soll es eine 'extreme Häufung' von Fussgängerunfällen gegeben haben, darunter einige, die tödlich ausgegangen sind.So tragisch das ist, haben doch Recherchen der Weltwoche ergeben haben, ist es aber keine ausserordentliche Häufung in den Wintermonaten sondern eher die statistische Normalität. Andersherum umschrieben bauschen die Medien das Problem auf. Im Schnitt werden in der Schweiz pro Woche im Winterhalbjahr (und das sind BfU-Statistiken) auf dem Fussgängerstreifen 1 Toter, 9 Schwerverletzte und 18 Leichtvereletzte  gezählt. So hart das tönen mag - es ist so.

Wie man Weihnachtsshopper anzieht beziehungsweise nie in den Laden kriegt

Es ist gerade eine Diskussion über die Preise von Parkplätzen losgetreten worden, weil sich ein Parkhaus beim Mediamarkt (seit langem ein Lieblingsziel von Linken und Grünen) in Dietlikon erfrecht hat, für 3 Stunden Parkieren und shoppen im Mediamarkt 30 Franken von einem Kunden abzuzocken.

Griechenland kann nur durch eine deutsche Besatzung gerettet werden

Wenn man solche Töne hört, ist das Land im Eimer und kann ohne einen extremen externen Impuls nicht gerettet werden - vor sich selbst:

Jetzt müssen AKWs von bewaffneten Wachleuten bewacht werden

Es ist eigentlich erstaunlich, dass es bei dieser Aktion keine toten Greenpeacler gegeben hat:

Greenpeace-Aktivisten sind am Montagmorgen in die Atomanlage Nogent-sur-Seine hundert Kilometer südöstlich von Paris eingedrungen. Wenig später versuchten andere, auch in die südfranzösische Atomforschungsanlage in Cadarache und in das AKW in Blaye nahe Bordeaux zu kommen.

So nützlich ist also der Ökostrom

So nützlich und verlässlich ist der Ökostrom:

Hintergrund ist, dass der polnische Netzbetreiber PSE Operator plant, an der Grenze Stromsperren zu errichten. So soll verhindert werden, dass die Bundesrepublik überschüssige Öko-Elektrizität weiterleitet.

Und dieses anscheinend so gefährliche Verhalten hat ganz einfache, technische Gründe:

Löpfe will Hyperinflation

Herr Löpfe, der gerne über wirtschaftliche Themen schreibt, bezeichnet die standhafte deutsche Regierung inzwischen als 'ignorant':

Es geht darum, die EZB zur Kreditgeberin in letzter Instanz auszubauen und gemeinsame Staatsanleihen für die Eurozone zu schaffen, sogenannte Eurobonds. Dagegen hat sich bisher Deutschland mit Zähnen und Klauen gewehrt, aus verschiedenen Gründen, hauptsächlich aber aus ökonomischer Ignoranz.

Dear "Occupy" protester, Michael Moore just cashes in on your stupidity and convictions

In case anybody still needs proof positive that the movie director Michael Moore, known from such groundbreaking 'work' like "Sicko" or "Bowling for Columbine" and of course, heavy supporter of the various "Occupy" movements across the US is a hypocrite, it turns out he is a member of the 1%, not of the 99% who seem to be protesting whatever:

Das Kapazitätsproblem auf den Autobahnen löst sich nur durch Ausbau und ein Lastwagenüberholverbot

Dass Leuthard sich die Positionen der Linken zu eigen machen muss, will sie am 14. Dezember wiedergewählt werden, ist eigentlich klar - und hier passt die Idee für flächendeckende Geschwindigkeitssenkungen auf Schweizer Autobahnen nahtlos hinein:

That's about the only thing these "Occupy Chicago" freaks need

Since quite a few weeks, a bunch of die-hard liberals who call themselves the "Occupy" movement (fill in city or location yourself) are camping out there, demanding that the financial industry behaves a little more equitably and pay 'their fair share' so they can live off welfare. However, not everybody likes that, and this 'not everybody' group includes somebody at the Chicago Board of Trade who had a truly great idea:

So geht man mit Streikhanseln um

Was die Schweiz, Deutschland oder Griechenland nicht tun, tut Portugal:

Die portugiesischen Botschaftsangestellten haben ihren Streik beendet – ohne Erfolg. Anstatt die Währungsverluste auszugleichen, hat Lissabon ihnen einen ganzen Monatslohn gestrichen.

Syndicate content