The Religion of Peas

The most infamous religion, called the "Religion of Peace". Of course, Christians and Buddhist blow up many more people, that's why they aren't a religion of Peace.

Let's hope the 'Devil' also applies a pair of glowing pliers

In the most enlightened™ country, where women count just half as much as men, an individual who is charged with 17 rapes, blames his act on the evil shaitan:

A man who raped 17 girls in Saudi Arabia, including a 13-year-old teenager, told the police he had committed such crimes on the devil’s orders.

Jihad Bells

Again Latma TV who have created something that describes the situation of Christians in the muslim world in a humoristic and very tellingly manner:

How the US could save a lot of money

Bruce Schneier, as usual, right on target:

Exactly two things have made airplane travel safer since 9/11: reinforcing the cockpit door, and convincing passengers they need to fight back. Everything else has been a waste of money. Add screening of checked bags and airport workers and we’re done.

Wenn das kein Zeichen für die islamische Landnahme in England ist...

...dann sollen die Gutmenschen mir erklären, was das ist:

Auf den ersten drei Plätzen der am Mittwoch vom Statistikamt in London veröffentlichten Rangliste finden sich zwar die Namen Oliver, Jack und Harry. Die zwölf unterschiedlichen Varianten von Muhammad bis Mohamed addiert, werden sie allerdings knapp überholt.

For this, I'd have burnt a truckload of Qurans

Remember that evangelical Pastor in the US who wanted to burn a Quran on September 11? He didn't, and now, we know he's been bought off way too cheap:

Die Probleme, die Sarrazin in Deutschland anprangert, sind auch die Unsrigen

Offenbar haben wir in der Schweiz zumindest in gewissen Regionen die genau gleichen Probleme wie in Deutschland, wenn es um die Bildungsunwilligkeit und -Fähigkeit geht:

«Ja», sagt der Bieler Realschullehrer Alain Pichard (54). «Muslime haben zu wenig Schulerfolg - wir dürfen diese Fakten nicht länger totschweigen.»

Wieso helfen wir in Pakistan überhaupt?

Man kann es gewissen Religionen einfach nicht recht machen.  Gibt man ihnen nichts, heulen ihre Vertreter auf. Will man ihnen nach einer Naturkatastrophe helfen, dann drohen sie den Helfern mit dem Tod:

Pakistan: Im Osten nichts Neues

Na, man konnte es sich denken, wie die Sache mit dem Verteilen der Hilfe in Pakistan ausgehen würde:

Earlier this week, members of Pakistan's Ahmadiyya community, who were caught up in the raging floods around the Central Punjab town of Muzaffargarh, were not rescued from their homes because rescuers felt that Muslims must be given priority.

Und wo bleiben eigentlich die Spenden aus islamischen Ländern?

Bei den ganzen Spendenaufrufen in der TSR über die "Inondations Asie" habe ich mich eigentlich gewundert, wieso weder der Iran noch andere islamische Länder mit Erdölvorkommen grössere Mengen Geld real gespendet haben, dafür aber allein die Stadt Bern 130000 Franken spendet, und auch sonst landauf, landab, das Geld des Bürgers ohne seine Einwilligung verschleudert wird.

We stopped doing that more than 300 years ago

And again we have an incident where the religion of peace™ made sure they displayed their highest cultural and technical sophistication:

Islamic extremism in Gaza appears to be behind the Wednesday murder of a 62-year-old woman. The woman, Jabriyeh Abu Kanas, had been accused by neighbors of practicing witchcraft.

Wann statuiert Israel einmal ein Exempel?

So, offenbar haben die 'Gaza-Aktivisten' nicht verstanden, oder wollen nicht verstehen, wieso Israel auch den nächsten Blockadebrecher abfangen wird. Nur dass sie dieses Mal eine andere Taktik anwenden wird:

Narrenfreiheit gilt gegenüber allen Religionen

An der Fasnacht herrscht Narrenfreiheit über die zu wählenden Themen. Unbedingt.

Das hatten auch einige Leute in Langenthal gedacht, als sie mit einem Wagen, der ein Minarett trug, am Umzug teilnahmen. Leider hatten sie nicht daran gedacht, dass eine Menge Ausländer meinen, dass Mohammed oder andere Symbole des Islams tabu sind und nicht beleidigt werden dürfen:

Syndicate content