As we didn't expect that in good 'ol EUrope

Hmmm....after a crazy murdered one not-too-pro-muslim filmmaker in the Netherlands has left a quite interesting letter on corpse of the late filmmaker, threatening further action in Europe.

Practice what you preach

There are some actors that actually have something called cajones. Even if they're die-hard liberals.

Robert Redford is one of them. After George W. Bush made it to a second term, he's leaving the US for good.

So far, the first who did what he promised if his intimate enemy would win the presidential race. Kudos to that.

100 million US-$ per electoral vote

[textile] Ah, it seems the democrats and Bush-hating groups who lately lost the election to President George W. Bush were also great investors, "having spent":http://www.newsmax.com/archives/ic/2004/11/4/140125.shtml some 400 million for a measly four electoral votes. Well, at least they can claim they did aid the economy by spending money...

Zurich is "electing" the President

Ah, one of the joys living in Europe is that you get all sorts of people not liking Americans too much. Well, maybe they screwed up some opinions here when they invaded Iraq (but the same people also wanted Saddam ousted - wasn't there the saying "You can't have your cake and eat it too?").

Our liberal rag set up a non-binding election for the US president down here, where everybody could vote. Since Zurich is quite liberal (else such a newspaper wouldn't flourish...), one can expect the result - 92% for John Kerry, also affectionately called "Currywurst".

Why AIDS medication if the outcome is known?

It seems that there's currently a craze making the rounds about a quite sizable minority on the African continent infected with human immunodeficiency virus, also known as HIV, and mostly becomes AIDS sooner or later. This article is not about how they got it (hint: this hasn't got anything to do with money).

However, most of these nations are hell-bent on giving everyone AIDS medicaments, cheaply produced with the 'expensive' knowledge and research from the first world. Even if the medicaments themselves are rather cheap, compared to western standards, they're still quite expensive for developing countries. They seem to regard it as an investment.

Zusammen für Sozialdumping - die Unvereinbarkeit von Sozialismus und Arbeitsplätzen

[textile] Es sind wieder mal so komische Gestalten mit so bizarren rot-weissen Fahnen (ohne Schweizerkreuz) in der Stadt Bern am Herumlaufen, die gar abenteuerliche Ideen haben und nicht bemerkt haben, dass sie, die 'Bewegung für den Sozialismus', ihren Erzfeinden, den bösen 'Kapitalisten' und 'Lohndumpern', in Hände spielen. Sie haben auch nicht bemerkt, dass sie das Problem und nicht deren Lösung sind.

Der Irrsinn der ökologischen Steuerreform

[textile] Seit einiger Zeit im Munde wird überall von der ökologischen Steuerreform geredet, die das Klima der Erde retten soll, Arbeitsplätze beschaffen soll, oder gar, man glaube nicht recht richtig zu hören, das Wirtschaftswachstum ankurbeln, und natürlich soziale Härten abfedern. Wenn man eigentlich überlegt, tönt das alles nicht einmal so schlecht. Fangen wir bei der Rettung des Klimas an. Bis heute ist "nicht so ganz":http://science.orf.at/science/news/39206 erwiesen, ob die Aufwärmung der Erde menschlichen Ursprungs ist, oder sich im Bereich der natürlichen Klimaveränderungen befindet, die auch "recht abrupt":http://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Eiszeit kommen kann, und wieder geht. Vielleicht sollte man auch die Klimaveränderungen unter dem Gesichtspunkt der geographischen Lage der Betroffenen betrachten - für Sibirien wäre sie vielleicht gar nicht so schlecht, und sogar Sahel-Länder sollen durch sie aufgrund der höheren Niederschläge profitieren.

Les Japs et les Geeks...

Cette page est franchement geek et démontre trés bien ce que le Japon peut produire.

(there seem to be some articles translated into English over there, but don't count on it too much)

Seems to have worked out this time

[textile] After the b0rked attempt of upgrading yesterday evening (sorry, post gone), I finally made "Drupal 4.5":http://drupal.org/node/11696 work as expected. However, expect a few more surprises than the manual will tell you. I had to more SQL stuff, modify the textile module so it would not foobar on Umlauts and French accents (s'il vous plaît), and have a few other problems worked around, especially broken HTML formatting. I will fix the broken HTML formatting on static pages as soon as I find more time to do so.

Rette, wer sich kann!

[textile] Ich führte in letzter Zeit einige hochintressante Gespräche mit deutschen Staatsbürgern, die inzwischen entschieden haben, ihr Geld in der Schweiz zu verdienen. Der Grundtenor, den ich inzwischen höre, entspricht dem, der damals 1912 beim Untergang der Titanic entspricht. Nur dass jetzt alle den Eisberg sehen und wissen, dass die MS Deutschland durch ihn aufgeschlitzt werden wird. Sie sehen, dass der Kapitän nichts taugt, und alle anderen, die noch versuchen, das Steuer "herumzureissen":http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,323542,00.html ebenfalls nichts taugen. Was ja auch kein Wunder ist, denn wer die CDU von heute wählt, wählt eigentlich die Sozaldemokraten vor 20 Jahren, wenn er politisch stehengeblieben ist. Nur das ist bei den allermeisten Deutschen nicht passiert, sondern sie sind mit der Politik mitgegangen, obwohl der Rest ihres Kosmos stagniert hat.

Ohne Power Ewig Letzter

[textile] Es ist ja in Deutschland in aller Munde, aber wer's noch nicht weiss - "Opel wird verschlankt":http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,323052,00.html. Natürlich schreit die ganze Nation ab den 12000 wegrationalisierten Arbeitsplätzen (ohne Zulieferer) auf, die Gewerkschaften planen schon Streikaktionen, das wahre Problem haben weder sie noch die deutsche Regierung allerdings erkannt - dass nämlich Opel nur ein Symptom für die deutsche Krankheit, sprich hohe Steuern und Sozialabgaben ist. Dass der deutsche Staat immerhin verspricht, kein Geld in Opel zu stecken ist ein Lichtblick. Ob er es auch bis 2006 hält, ist eine ganz andere Frage.

Andere Länder, andere Sitten!

[textile] Es ist doch intressant, was in so fortschrittlichen Ländern wie "Afghanistan":http://de.wikipedia.org/wiki/Afghanistan vor sich geht. Da werden nach "einigen Jahrzehnten feucht-fröhlichen Geballers":http://de.wikipedia.org/wiki/Afghanischer_B%C3%BCrgerkrieg_und_sowjetische_Invasion mal wieder Ideen wie Demokratie oder freie Wahlen aufgegriffen. An und für sich keine so schlechte Idee, wenn man nicht "200 Millionen Euro":http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,322491,00.html dafür aufwenden muss, um mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit vorauszusagen, dass das nichts bringt, weil sich entweder die Warlords wieder gegenseitig bekriegen (nachdem sie den Präsidenten ins Jenseits befördern).

Die GETPO

[textile] Hmmmm....es sieht ja ganz intressant aus, was da in Deutschland und anderso in Europa abgeht. Dass man fürs Fernsehen Gebühren abdrücken muss ist ja das eine (dafür haben öffentlich-rechtliche Sender ja weniger Werbung...), aber man kann ja auch für das jeden "PC":http://www.heise.de/newsticker/meldung/51982 tun, der in einem Haushalt ist, wo es keinen Fernseher gibt (wie z.B. beim Verfasser). Der Grund ist eigentlich für einen deutschen Beamten einleuchtend: Man kann ja mit dem PC fernsehen, insbesondere die gebührenfinanzierten Angebote von ARD und ZDF. Aber zumindest hat man in Deutschland nicht die intressanten Verhältnisse wie im Mutterland so freiheitsfördernder Dokumente wie der "Magna Charta":http://de.wikipedia.org/wiki/Magna_Charta.

Ist China in Deutschland?

[textile] Es scheint doch ganz so als ob man sich in Deutschland langsam aber sicher wieder in einem Land wähnt wie dem, dass damals von Helmut Kohl als 'blühende Landschaften' tituliert wurde, komplett mit "Zensur":http://www.heise.de/newsticker/meldung/24721 und alledem, was dazu gehört (na gut, die Grenze ist noch offen, aber wie lange das dauert, bis alle Deutschen mit Hirn "in die Schweiz gekommen":http://snoop.alphanet.ch/index.php?q=node/view/181 sind und sie nur noch die Arbeitslosen und hoffnungslos Abgesifften übrigbleiben. Auch die politische Richtung des Landes stimmt langsam wieder mit der überein, die zuletzt noch ein freundlicher Herr namens Erich Honecker vertrat.

Knightrider from Redmond: Renault Vel Satis goes into overdrive

[textile] Ah, the joys of driving a fully integrated whizzbang car like the Renaul Vel Satis, with keyless entry via chip card, automatic transmission and all the other things that modern motorist needs to roam the streets without thinking. Remember, once you lose the ability to think, you shouldn't drive a car, even if it appears so simple. An automobilist allegedly had his electronic cruise control "go wild":http://fr.news.yahoo.com/041005/214/431dr.html (article in French) go wild on the motor way and was doing some 130 mph because he was unable to shut off the fuel or even brake it correctly and was only able to get it to stop after removing the chipcard, which is not entirely easy.
Syndicate content