Sommarugas Asyl-Lüge

Es war einmal, da wollte Simonetta Sommurga, unsere klavierspielende 3000 asylsuchende syrische Bürgerkriegsflüchtline in die Schweiz importieren. Inzwischen sind diese Zahlen aber Makulatur:

Mit diesen speziellen Visa ermöglicht die Schweiz syrischen Staatsangehörigen mit Verwandten eine erleichterte Einreise. Bis anhin haben rund 4200 Syrerinnen und Syrer davon Gebrauch gemacht.

Nur - dem Bürger hierzulande wurde vor nicht allzulanger Zeit erklärt, dass maximal 3000 Syrer kommen und Sozialhilfe beziehen würden:

Verteilt über mehrere Jahre, soll die Schweiz total 3000 zusätzliche Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Diesen Antrag unterbreiten die Justizministerin Simonetta Sommaruga und der Aussenminister Didier Burkhalter dem Gesamtbundesrat in seiner Sitzung vom Freitagmorgen; das bestätigen mehrere gut informierte Personen.

Kurzum, unsere Regierung lügt uns in Sachen Asyl eiskalt an und schafft Fakten - denn diese Syrer werden nie mehr in ihre Heimat zurückkehren, hier kriegt man mehr Sozialhilfe, als dass man in Syrien als Chefarzt bekommt.