Die Fachkräfte, die die Schweiz dringend braucht

Der Berisha-Clan, bestehend aus den Brüdern Bashkim (bekannt wegen einem Parkplatzmord), Hasan, Bujar und Binak, hat dem Schweizer Steuerzahler eine Menge Geld gekostet:

Auf satte 2,5 Millionen Franken beläuft sich die Gefängnisbilanz. Damit sind die Berishas die wohl teuersten Knast-Brüder der Schweiz!

Und da sind nicht mal alle Kosten drin, wie Gerichtskosten, oder die Kosten, die den Opfern oder ihren Angehörigen entstanden sind. Und die sind noch nicht fertig, und jeder Tag kostet mehr als im Hotel RItz:

«Ein normaler Tagestarif in der Strafanstalt Pöschwies kostet 301 Franken», sagt Rebecca de Silva vom Zürcher Amt für Justizvollzug.

Das sind also die Fachkräfte, die die Schweiz dringend braucht, und für die wir z.B. auch überal Asylheime bauen, um es den Leuten möglichst bequem zu machen.

Und viele bedanken sich dann bei der Schweiz, indem sie am Laufmeter delinquieren oder Sozialhilfekosten in beinahe unlimitierter Höhe verursachen.

Immerhin sind jetzt drei der Berisha-Brüder wieder im Kosovo, zumindest vorerst.