Die perfekte Definition des Flüchtlingsbegriffes

Selten wurde der Asylbegriff besser definiert:

Suche nach einem besseren Leben ohne Eigenleistung.

Und auch die Motivation aller Asyl 'Suchenden' ist mit einem Satz einfach umschrieben:

Sie machen sich auf den Weg, um Aufnahme zu finden in einem bereits existierenden System, das ein besseres Leben verspricht. Mit dem Entschluss, ihre Heimat zu verlassen, wollen sie ihr Lebensrisiko minimieren. Sie wissen, dass sie an ihrem Ziel angekommen eine Situation vorfinden, die ohne vorangegangene Eigenleistung ein besseres Leben garantiert als das, das sie verlassen.

Kurzum, diese Leute, die ihr Land verlassen und in den Westen 'flüchten' sind zu faul, um in ihrem Land die Zustände herzustellen, die auch in unserem Land zu Wohlstand und Frieden geführt haben. Alleine aus diesem Grund sind diese Leute in ihre Heimat zurückzuschicken, oder im Falle von Kriegen in ihrer Heimat, in Nachbarländer zurückzuschicken, wo der Westen Flüchtlingscamps finanziert und im Bürgerkriegsland die Kräfte fördert, die das Land zu Wohlstand und Frieden zurückbringen (was im Falle von Syrien heisst, Assad zu unterstützen - er ist sicher nicht perfekt, aber um Längen besser als die Alternativen).

(Hat Tip an AnderWeltOnline)